Ehrlich oder unehrlich – Gesellschaftlicher Einfluss


Ein Experiment aus dem Jahr 2016 in insgesamt 23 Jännern hat untersucht, wie ehrlich Menschen sind. Dabei hat sich unter anderem herausgestellt, dass die verschiedenen Länder unterschiedlich gut abschneiden.

Bei dem Experiment zeigte sich, dass insgesamt rund 14 Prozent lügen. Hingegen haben 49 Prozent der Probanden die vollkommene Wahrheit gesagt. Die restlichen 37 Prozent haben allerdings die Wahrheit gedehnt, sich also das tatsächliche ein bisschen schöner geredet, sodass die Lüge nicht so offensichtlich auffällt und sie es mit ihrem Gewissen vereinbaren konnten.

Bei den Unterschieden zwischen den Ländern haben die Forscher festgestellt, dass besonders in korruptionsreichen Ländern sich die Gesellschaft negativ auf die Ehrlichkeit der Menschen auswirkt. So zählen unter anderem Tansania, Marokko und China zu den eher unehrlichen Ländern innerhalb der Untersuchung. Schweden, Deutschland und Großbritannien sind hingegen Länder mit der höchsten Ehrlichkeitsrate bei diesem Experiment.

Mehr zu dieser Studie finden Sie auf orf.at.

 


Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren: Millennials – die Generation Burnout? | Was die Handy-Nutzung über unsere Persönlichkeit aussagt | Freunde am Lachen erkennbar