Geschlechtsidentität – Fluglinien erweitern Optionen


Während für die meisten Menschen klar ist, was sie anzukreuzen haben bei der Frage nach ihrem Geschlecht, nämlich männlich oder weiblich, ist dies für andere nicht ganz so eindeutig.

Schätzungsweise 0,1 Prozent der Menschen werden intersexuell geboren. Das bedeutet, dass sie Merkmale von beiden Geschlechtern aufweisen und damit nicht eindeutig zuordenbar sind. Wieder andere haben mental eine Geschlechteridentität, welche nicht mit der ihres Körpers übereinstimmt, und hätten deshalb gerne zumindest eine dritte Möglichkeit zum Ankreuzen.

Diesem Wunsch kommen nun einige der Fluglinien wie British Airways oder Air New Zealand nach. Sie wollen ihr Buchungssystem entsprechend erweitern und eine dritte Auswahlmöglichkeit einführen, welche es erlaubt eine alternative Angabe von männlich oder weiblich auf das Ticket zu drucken.

Wenn Sie mehr zu diesem Thema wissen wollen folgen Sie dem Link auf kurier.at.

 


Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren: Wie gut kennen wir uns selbst? | Reportage zu unterschiedlichen Liebesformen | Sport und Bewegung schützen vor Depressionen