Krisen / Krisenintervention


In einer Krise, befinden Sie sich dann, wenn Sie eine schwer belastende gegenwärtige Lebenssituation nicht mit den Ihnen zur Verfügung stehenden Erfahrungen und Lösungsstrategien bewältigen können. Markant für eine solche Situation ist eine massive Überforderung, oft verbunden mit Gefühlen wie Ärger, Verzweiflung oder Traurigkeit. Möglich sind auch Gewaltgedanken – gerichtet gegen sich selbst oder andere Menschen.

Hilfe bei einer psychischen Krise

Eine psychische Krise kann jeden Menschen treffen. Ausgelöst wird sie in den meisten Fällen durch akute Veränderungen der Lebensumstände, wie etwa

  • Trennung, Scheidung (siehe Beziehungskrise)
  • Tod eines nahestehenden Menschen (siehe Hilfe nach einem Trauma)
  • Diagnose einer schweren Erkrankung
  • Gewalterfahrungen
  • Verlust des Arbeitsplatzes
  • Räumliche Veränderungen (wie Verlassen des Elternhauses oder Umzug)
  • Unfälle oder Naturkatastrophen

Es kann auch vorkommen, dass der letztliche Auslöser für eine Krise objektiv gesehen nicht „schlimm“ ist, aber für den/die Betroffene/n eben „das Fass zum Überlaufen bringt“.

Aufgaben einer Krisenintervention

In der Krisenintervention ist es primär meine Aufgabe als Psychotherapeut, Sie in Ihrem Ausnahmezustand zu stabilisieren, Ihren akuten Leidensdruck zu lindern und eine Verschärfung des Zustandes zu verhindern. Ich begleite und unterstütze Sie professionell dabei, in der Phase dieser schwierigen Zeit Strukturen zu entwickeln, die Sie entlasten und es Ihnen ermöglichen, Ihren Alltag wieder besser zu bewältigen und selbstverantwortlich Entscheidungen zu treffen.

Es ist mir wichtig, Krisen auch als eine Chance für die persönliche Entwicklung anzusehen. Wenn Sie in einer Krise fachliche Hilfe frühzeitig in Anspruch nehmen, können Ihnen schneller jene Werkzeuge in die Hände gegeben werden, die es Ihnen ermöglichen, durch die Bewältigung der Krise eine dauerhafte Stärkung Ihres Selbstwerts zu erfahren.

Hinter jeder Krise stehen Ihre ganz eigenen Verhaltensmuster und Lebensstrategien, die Sie über die Jahre hinweg verinnerlicht haben. Wenn Sie sich nach einer akuten Krisenintervention mit Ihren persönlichen Hintergründen, die sich möglicherweise in der Intervention aufgetan haben, näher auseinandersetzen wollen, kann dies in der Folge im Rahmen einer Psychotherapie geschehen.